Montag, 11. August 2014

Handarbeit


Eine Hymne an den Minimalismus. Klare Strukturen, schlichte Farben, einfach schön! Dieses Bild ist ganz schnell selbstgemacht, kann sodann gleich an der Wand befestigt werden und das traute Heim verschönern. Ein Besuch beim Schweden des Vertrauens und es kann losgehen.

2x RIBBA Rahmen, 40x50 cm
1x TORKA Trockenblumenstrauß
1x Fotokarton, grau
Holzleim
Bohrmaschine

In einen der Rahmen werden an der Oberseite 11 Löcher gebohrt (in der Größe der einzelnen Weidenstücke). Vom zweiten Rahmen entfernt man das Glas (dieses wird nicht benötigt) und klebt die beiden Rahmen mit Holzleim zusammen. Aus dem Trockenblumenstrauß sucht man sich anschließend 11 schöne Weidenstücke aus, kürzt sie an der Unterseite ein bisschen (je nachdem, wie lang man sie haben möchte) und steckt diese in die gebohrten Löcher des vorderen Rahmens. Diese Arbeit erfordert ein wenig Geschick, weil sie sich gern verdrehen.Wenn man mit dem Ergebnis zufrieden ist (jedes Bild sieht natürlich ein wenig anders aus, je nachdem, wie man die Weidenstücke anordnet), kann man den zurecht geschnittenen Fotokarton in den hinteren Rahmen geben und das Bild aufhängen.






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen