Mittwoch, 24. September 2014

29 versus 31


Garfunkel and Oates spielen in diesem Lied diesselbe Frau, der einzige Unterschied besteht lediglich im Alter der Beiden - die eine ist 29 und die andere ist 31. Die Frau, 29, ist in der Blüte ihres Lebens, ihr geht es gut und sie ist glücklich. Die Frau, 31, ist in einer Lebenskrise, sie ist verzweifelt und unglücklich, weil sie noch niemanden gefunden hat, mit dem sie ihr restliches Leben teilen möchte. Zwischen den beiden Damen herrscht ein Altersunterschied von nur zwei Jahren. Warum also ist die eine glücklich und die andere ist es nicht?

In den 20igern ist man heute unbeschwert, denkt nicht an morgen und an Familie vorerst einmal überhaupt nicht. In den 30igern sieht die Welt plötzlich ganz anders aus. Eine Familie muss her und zwar ganz schnell. Zwei Jahre trennen die beiden Frauen, doch ihre Welten sind ganz verschieden. Warum? Gesellschaft und Medien führen uns Frauen ständig vor Augen, dass unsere biologische Uhr tickt. Die Fruchtbarkeit nimmt laut Statistik bereits ab Mitte 20 ab. Ab 30 geht es noch schneller. Will man dem Ideal, das uns immer wieder vorgeführt wird, entsprechen, so sollte man mit 30 Jahren schon längst einen Partner gefunden haben und das erste Baby sollte schon am Weg sein. Dafür muss man aber erst den richtigen Partner finden und das gestaltet sich nicht immer so einfach, wie man vielleicht denken mag. Er muss zu einem passen, die Werte sollten den eigenen entsprechen, einige Hobbies sollte man teilen und er sollte gut aussehend sein. Das erklärt wohl den Stress, den die 31-Jährige im Video hat. Dieser Wahnsinn ist doch furchtbar und setzt uns Frauen noch viel stärker unter Druck. Heutzutage ist es nun einmal so, dass Frauen eine Ausbildung und Karriere machen, selbständig sind und dieses Leben genießen, bevor sie sich dazu entschließen, eine Familie zu gründen. Warum also dieser ganze Stress? Es gibt genug Beispiele, die zeigen, dass eine Frau erst später zur Familienplanung schreiten kann. Es ist mir klar, dass es dann immer schwieriger wird, ein Baby zu bekommen, aber möglich ist es. Was denkt ihr?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen