Sonntag, 28. September 2014

Ich liebe Sonntage!


Sonntagnachmittag heißt Zeit für Kaffee und Kuchen. Die ganze Familie sitzt dann zusammen, trinkt Kaffee und Wasser, isst Kuchen und quatscht über Gott und die Welt. Ein Sonntagnachmittagskuchenklassiker ist mein Zitronenkuchen: ein Kastenkuchen, der im Handumdrehen im Ofen landet.



Zitronenkuchen

250 g Butter
5 Eier
2 TL Backpulver
250 g  Zucker
250 g Mehl
1 TL abgeriebene Schale einer Zitrone

100 g Staubzucker
100 ml Zitronensaft

Der Ofen wird auf 180 Grad (Heißluft) vorgeheizt. Butter und Zucker schaumig rühren, die Eier nacheinander unterrühren und die Zitronenschale hinzugeben. Mehl und Backpulver miteinander vermischen und unter den Teig rühren. Eine Kastenform ausfetten, den Teig hineingeben und im Ofen (Heißluft 160 Grad) ca. 60 Minuten backen. Anschließend den Kuchen abkühlen lassen, mit Holzstäbchen mehrmals einstechen und mit der Zitronensaft-Zucker-Mischung beträufeln. Sonntag, du kannst kommen!



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen