Sonntag, 12. Oktober 2014

Zu Tisch, bitte! #5


Nach einem langen Tag mit Kind, Hausarbeit und Ausflug zum Spielplatz habe ich oftmals abends nicht die Muße ein Drei-Gänge-Menü für meinen Mann und mich zuzubereiten. Deswegen soll das Abendessen schnell gekocht und trotzdem lecker sein. Noch dazu sollte es nicht Fast Food sein und Gemüse beinhalten, damit wir zu unseren Vitaminen kommen. Ein solches Rezept habe ich gefunden und stelle es euch nun vor.

Gemüsestrudel mit Speck
(für 2 Personen)

Blätterteig
1 Zwiebel
4-5 kleine Kartoffel
1/2 Stange Lauch
1/2 Zucchini
100 g Speck
ein bisschen gehackte Petersilie
Kümmel
Salz, Pfeffer
Ei
Öl

Zuerst die Kartoffel in Salzwasser kochen, anschließend abkühlen lassen und in kleine Stücke schneiden. In einer Pfanne etwas Öl erhitzen und die klein gewürfelten Zwiebel anrösten. Den geschnittenen Speck hinzugeben und kurz mitbraten. Den klein geschnittenen Lauch und gewürfelten Zucchini hinzugeben, mit etwas Wasser ablöschen und ein paar Minuten dünsten. Wenn das Wasser verdünstet ist, die Kartoffelstücke hinzugeben, mit Salz, Pfeffer und Petersilie würzen und alles anbraten. Das Gemüse abkühlen lassen, den Blätterteig vorbereiten und mit der abgekühlten Masse befüllen. Den Strudel schließen, mit einem verquirlten Ei bestreichen und mit Kümmel bestreuen. Den Strudel im vorgeheizten Ofen (Heißluft 200 Grad) ca. 20-25 Minuten backen. Dazu passt eine selbstgemachte Kräuter-Sauerrahm-Sauce oder Sauce Tartare.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen